Kennenlernen
Einsteiger
Fortgeschrittene
Lauftreffs
Ambitionierte
Gesundheitsbewusste
TechnikTraining
Individuell
Nordic Kids
Intensivwoche
Touren
NW-Wochenenden
Läufe
AUSZEIT weltweit
Gesellige
Gesundheitsbewusste
Ambitionierte
Männliche
Naturbegeisterte
Individualist
Ausrüstung
Gesundheitssport
Lebensqualität
Nordic Walking
Prävention
Technik
Wetter
7-Steps
Vorurteile
Technik

Nur beim korrekten Einsatz der Technik ist Nordic Walking ein gesunder Sport.

Werden die Technikmerkmale nicht beachtet, oder falsch eingesetzt, kann es zu Überbelastung des Bewegungsapparates kommen. Daher empfiehlt es sich für jeden Einsteiger die Technik unter Anleitung in einem Kurs zu lernen. In zeitlichen Abständen sollten Sie Ihre Technik danach immer wieder überprüfen lassen, da sich im Alltag schnell kleinere und größere Fehler einschleichen.

Und die vielgepriesenen positiven Aspekte des Nordic Walking (Beanspruchung von ca. 600 Muskeln etc.) treten bei der falschen Technik leider auch nicht auf. So trainiert der Läufer beispielsweise die Oberkörpermuskulatur nur dann effektiv, wenn er auch in der Brustwirbelsäule rotiert.



Die Technikmerkmale:

Die ALFA-Technik

A =
aufrechte Körperposition
L = langer Arm
F = flacher Stock
A = angepasste Schrittlänge



Außerdem:

aktive Hand- und Fußarbeit
raumgreifende Bewegungen
Rotation Schulterachse gegen Beckenachse
fließende Bewegungen
aktiver / gezielter Stockeinsatz


Voraussetzungen:

korrekte Stocklänge
gute und passende Schlaufen


Stöcke & Schlaufen

Formeln für die korrekte Stocklänge gibt es viele. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die ALFA-Technik am angenehmsten und effektivsten mit einem tendenziell kürzeren Stock durchführbar ist.

Unsere Formel lautet daher: "Stock ohne Pad, dann sollte der Schlaufenausgang in Höhe des Bauchnabels sein."

Was die Schlaufen anbelangt, so hat jeder Hersteller hier seine eigene Philosophie und sein eigenes Konzept. Wichtig ist jedoch, dass die Schlaufe die Hand fest umschließt und so eine optimale Verbindung zum Stock gewährleistet.
Viele (vor allem günstige Anbieter) liefern hier nur ein Riemchen, welches um das Handgelenk gelegt wird. Dieses gibt aber nicht den notwendigen Halt und die gewünschte Stabilität!



Technikvarianten

Diagonale Technik (Kreuzgang)
Bei dieser Technikvariante befinden sich immer der linke Arm und der rechte Fuß gleichzeitig vorne, während der rechte Arm und der linke Fuß hinten sind. So bewegen Sie sich auch, wenn Sie gemütlich schlendernd eine Straße einlang gehen.

Parallel Technik (Doppelstock)
Hierbei werden beide Stöcke gleichzeitig vorne eingesetzt. Doppelstock gibt es im 2er, 3er und 4er Rhythmus. Diese Technik eignet sich hervorragend, um den Bewegungsablauf an sich zu üben und um die Rumpfmuskulatur im Speziellen zu trainieren.

Desweiteren gibt es sowohl für das Bergauf- als auch das Bergablaufen eigene Bewegungsabläufe.